Springe zum Inhalt

Burg Falkenberg bei Erlabrunn

Am Wochenende habe ich (trotz der Hitze) mit einem Bekannten einen Spaziergang gemacht. Wir waren auf dem Volkenberg bei Erlabrunn, auf dem im Mittelalter die Burg Falkenberg stand. Sie wurde um 1170 von Bodo I. von Ravensburg, einem Ministerialen des Hochstifts Würzburg, errichtet. Zur gleichen Zeit erbauten die Herren von Ravensburg die auf der anderen Mainseite zwischen Veitshöchheim und Thüngersheim gelegene Ravensburg, die namensgebend für die Familie wurde.

Bodo II. von Ravensburg und sein Bruder Heinrich I. von Ravensburg ermordeten am 3. Dezember 1202 den Bischof Konrad von Querfurt. Als Strafe wurden die Brüder mit dem Bann belegt und ihre Burgen zerstört. Die Familie von Ravensburg wurde erst 1426 durch Bischof Johann II. rehabilitiert und erneut mit der Burg belehnt, die jedoch nicht wieder aufgebaut wurde. Heute sind von der Burg Falkenberg nur noch ein Burggraben und wenige Mauerreste erhalten.

Erst 1991 konnte die Burg auf dem Volkenberg lokalisiert werden, nachdem ihr Ort jahrhundertelang in Vergessenheit geraten war. Nur aufgrund von Schriftquellen war die Geschichte der Falkenburg überliefert.

Plateau des Volkenbergs
Plateau des Volkenbergs mit Infotafel zur Burg Falkenberg
Mauerreste der Burg Falkenberg
Mauerreste der Burg Falkenberg © Jan - CC BY-NC-SA 3.0 DE
Blick vom Volkenberg auf Erlabrunn
Blick vom Volkenberg auf Erlabrunn

Verwendete Literatur:

* Affiliate-Link zu Amazon.de. Wenn du etwas über einen dieser Links kaufst, bekomme ich eine kleine Provision, ohne dass du dafür mehr bezahlen musst.

2 Gedanken zu „Burg Falkenberg bei Erlabrunn

  1. Jan

    Da ist ja nun wirklich nicht mehr viel übrig...
    Ein interessanter, vielfältiger Blog!
    Hab gern verlinkt...

    Schöne Grüße
    der Jan von Burgerbe.de

    Antworten
    1. Björn

      Hallo Jan,

      danke für den Link und den Kommentar.

      Stimmt, von der Falkenburg ist kaum noch etwas erhalten, aber das macht ja nichts. Mir ging es dabei vor allem um den regionalgeschichtlichen Aspekt.

      Viele Grüße
      Björn

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Follow by Email
FACEBOOK
GOOGLE
http://www.mittelalter-entdecken.de/burg-falkenberg/